· 

Hufrolle in beiden Vorderbeinen

 

Hallo liebes Kompagnon Vet Team,

ich möchte gerne einen Erfahrungsbericht über die Gabe von Kompagnon Vet abgeben:

Bei meinem tschechischen Warmblut "Velly" wurde mit 8 Jahren Hufrollenentzündung in beiden Vorderbeinen diagnostiziert, damals lahmte er stark und hat sich kaum noch bewegt. Wochenlang habe ich Informationen eingeholt was man alles machen kann, er bekam die Eisen ab und wurde auf Barhuf umgestellt, damit der Huf besser arbeiten kann, alle möglichen Entzündungshemmer und Mittelchen wurden ausprobiert (u.a. Metacam). Diese Dinge halfen zwar, waren jedoch nicht geeignet dauerhaft verabreicht zu werden und halfen deshalb auch immer nur kurzfristig. Über ein Jahr lang lief Velly nun nicht mehr lahmfrei, bis ich im Internet auf Kompagnon Vet gestoßen bin und eine Flasche zum ausprobieren bestellt habe. Nach der zweiwöchigen Gabe von 100 ml am Tag ging Velly vollkommen lahmfrei, zwar war er noch ein wenig steif (schließlich konnte er ein Jahr lang nicht richtig laufen), aber nach ein wenig Training lief er immer lockerer und befreiter. Nach ca. 2 Monaten habe ich die Dosierung auf 50 ml täglich reduziert und nach 6 Monaten noch einmal auf 10 ml täglich. Bei dieser Dosierung bin ich die letzten 3 Jahre geblieben und Velly hat nur noch selten mal einen schlechten Tag an dem er steif läuft o.ä., seit einem Jahr kann ich ihn auch zumindest wieder leicht reiten (hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben wieder reiten zu können). Am wichtigsten ist mir aber immer noch das Velly wieder Lebensfreude ausstrahlt und sich wohl fühlt, er hatte die Hoffnung nämlich auch schon aufgegeben wieder normal laufen zu können. Kompagnon Vet habe ich jetzt schon oft weiterempfohlen und werde es auch weiterhin tun.

 

Mit freundlichen Grüßen

Frau G., Oberursel