Sie rennt wieder!

Englische-Bulldogge-Mix mit Arthrose

Ich kann nur jedem Hundehalter Kompagnon ans Herz legen, einer meiner Hunde Englische-Bulldogge-Mix, 4 Jahre alt (hat eine fast normale Schnautze, Schwanz und kann 2 Stunden ohne Probleme im Wald spazieren, davon eine Stunde rennen und jeden Hasen ärgern:-)), wurde als sie 7 Monate alt war, von einem anderem Hund so angerannt das sie nach 2 Monaten Aufbau (viele Tierarzt-Besuche) wieder erst normal rennen konnte. Ihr Rücken (auch die Hinterläufe) tat Ihr nach langen Spaziergängen (2 Stunden durch den Wald),am nächsten Tag weh, sie fing dann zu humpeln an und wollte nicht mehr spielen. Sie wurde dann immer mit Schmerzcreme behandelt und Vitamin B-Tabletten (2-3 Tage) dann wurde es besser. Vor einigen Monaten fing sie an, hinten am Bein zu zucken, es ging 1-2 Stunden (teilweise konnte sie vor lautem zucken nicht mehr stehen). Wir sind sofort als sie es zum ersten mal bekommt hat zum Tierarzt, sie hat Entzündungstabletten 2 Wochen lang bekommen und es ist trotzdem (sogar in den zwei Wochen) wieder aufgetreten. Der nächste Tierarzt hat ein grosses Blutbild gemacht, der nächste sagte sie hat Epilepsie und das sie damit leben müsste. Ich habe diesem Tierarzt in Gesicht gesagt das ich meinen Hund am besten kenne und ich ihn ganz bestimmt nicht mit Tabletten krank mache die bei Epilepsie helfen sollen und ich nicht glaube kann,daß sie das hat. Der nächste sagte, sie hätte Arthrose (durch den Vorfall als sie klein war), was ich auch glaube und müsste immer Schmerztabletten einnehmen (die ja nur die Nieren und die Leber angreifen).

 

Als ich mich tagelang im Netz informiert habe, wie ich meiner Fellnase helfen kann, bin ich auf Kompagnon gestossen (unser Glückstag!!!!!). Ich bin wirklich immer skeptisch, dachte mir aber ich probiere es einfach mal aus, auch wenn das sehr teuer ist (nicht so teuer wie die ganzen Tierarztbesuche die nichts gebracht haben). Ich kann nur sagen, die Kleine nimmt es jetzt seit 6 Monaten und sie rennt jeden Tag wie ein jünges Reh, sie hat auch nicht mehr gezuckt :-). Dem Tierarzt habe ich die Flsche gezeigt und er meinte nur, sehr teures ganz normales Öl ohne Wirkung.

Von wegen, KompagnonVet mit super Wirkung und greift nicht die Leber und Nieren an, wie die Entzündungstabletten die nach jedem Zucken 2 Wochen lang jeden Tag genommen werden müssten

Sie wird KompagnonVet bis zu ihrem letztem Tag von mir bekommen, weil sie es mir Wert ist :-)!

 

Ich schreibe sehr gerne meine positive Erfahrung und kann nur vielen DANK KOMPAGNON sagen!!!

 

Eine stolze Hundemama