Kimmi bewegt sich lockerer

Seit mehreren Jahren bekommt meine inzwischen im 14. Lebensjahr alte kleine Cavalier-King-Charles-Spaniel-Hündin das Kompagnon Vet-Öl als Zusatzfutter.

Vor einigen Jahren fing sie vorn an zu lahmen und es wurde durch einen auf Lahmheit spezialisierten Tierarzt Arthrose im Schultergelenk festgestellt.

Ich verzichtete auf eine Arthroskopie und wir behandelten konventionell mit Schmerzmitteln in Verbindung mit absoluter Ruhigstellung.

Parallel dazu wollte ich von den Schmerzmitteln schnell weg und kam zum Kompagnon Vet.

Anfangs sehr skeptisch, stellte ich nach kurzer Zeit fest, dass meine "Kimmi" sich insgesamt lockerer, sprich schmerzfrei bewegte. Also blieb ich dabei.Nachdem die erste Flasche leer war, wartete ich zunächst ab und musste leichte negative Veränderungen im Bewegungsablauf meiner Hündin feststellen. Sie lief etwas steifer und kam auch etwas schleppend morgens hoch. Eine neue Flasche KompagnonVet wurde bestellt und siehe da: Es wurde wieder besser. 

Vor ca. drei Jahren wurde im Rahmen einer anderen Untersuchung bei meiner Kimmi Spondylose diagnostiziert. Mit Kompagnon Vet kommt sie auch damit sehr gut klar. Sie spielt auch heute noch in ihrem für einen Cavalier sehr hohem Alter täglich Ball (alles etwas langsamer als früher) und liebt es im Wasser zu planschen und  zu schwimmen. Am Pferd laufen geht leider nicht mehr, aber sie ist ja nicht mehr die Jüngste.

 

Ich bin wirklich vom Kompagnon Vet überzeugt und denke, dass ich meiner kleinen Prinzessin ihr bewegtes Leben erheblich erleichtern kann.  

Eure Andrea G. und Kimberly