Pony mit Sommerekzem

 

Wie auch im ersten Bericht geht es dem Pony weiterhin sehr gut, trotz der starken Hitze und des vielen Wetterumschwungs gibt es keine Anzeichen für ein Ekzem. Die Mähne sowie der Schweif sind weder offen noch gescheuert, lediglich kleine Scheuerstellen durch Bremsenstiche, welche aber nicht von Bedeutung sind, da die Haut nicht beschädigt ist (durch Risse usw, wie es beim Sommerekzem meist ist) und sie so nicht sichtbar sind. Den Test mit der Weide direkt am Teich (starker Bremsen und Mückenbefall) hat das Pony ebenfalls gut überstanden.

Die Haut hat sich auch stark gebessert, sie ist nicht mehr so trocken und spröde wie die vergangenen Jahre. Die Mähne sowie der Schweif sind durchgehend gleichm¨ßig, also keine Löcher mehr durch wegscheuern. Zudem kommt, das das Pony viel rittiger und ausgeglichener ist. Wohl auch durch den Weidegang, der ihm jetzt zu gute kommt, sowie die wegfallende Belastung durch das Ekzem.

Mittlerweile bekommt das Pony durch die starke Besserung nur noch jeden zweiten Tag 20-25ml Kompagnon Vet.

 

Vielen Dank

Frau J. aus Niederzeutzheim